Landau in der Pfalz (ots) –

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Landau in der Pfalz und der Kriminalinspektion Landau in der Pfalz

Am Mittwoch Nachmittag gegen 16.30 Uhr betrat ein Pärchen eine Parfümerie in der Innenstadt von Landau. Beim Verlassen der Parfümerie bemerkte die Verkäuferin, dass sich in der Tasche der Frau mehrere Kosmetika befanden. Als das Pärchen darauf angesprochen wurde, flüchtete der Mann und konnte in der Fußgängerzone entkommen. Die 28-jährige Frau konnte mit Hilfe eines hinzueilenden Passanten festgehalten werden. Bei der Überprüfung wurde festgestellt, dass sich in der von der Frau mitgeführten Tasche Kosmetikartikel im Wert von 2440 Euro befanden. Ferner wurde bei einer Nachschau im Geschäft festgestellt, dass darüber hinaus weitere Kosmetikartikel im Wert von ca. 5000 Euro aus dem Bestand fehlen. Da sich die beiden Personen bereits vorher in der Parfümerie aufgehalten hatten, besteht der dringende Verdacht, dass sie auch diese Kosmetikartikel entwendet haben. Die Frau aus Polen wurde heute dem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Landau vorgeführt. Dieser erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Landau einen Untersuchungshaftbefehl wegen Fluchtgefahr. Die Frau kam in eine Justizvollzugsanstalt. Die Ermittlungen nach dem flüchtigen Mittäter dauern noch an. Die Kriminalpolizei Landau übernahm die weiteren Ermittlungen.

Original-Content von: Polizeidirektion Landau, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117686/4085565

Schreibe einen Kommentar